Instagram-Stories aufwerten mit Tools

Stories bei Instagram - das ist im Social Media Jahr 2018 zweifelsohne ein heißes Hauptthema für Profis wie dich. Im Sommer verkündete Instagram zum zweijährigen Geburtstag von Stories die Marke von 400 Millionen täglichen Views. Mittlerweile dürfte die Marke von 500 Millionen Views für Instagram nahe liegen. Sogar Facebook hat Stories als Feature erkannt, das dem Zeitgeist entspricht. 

Wir haben in unserer Instagram-Serie hier auf dem Blog schon mehrfach Tipps zu Stories gegen und dir erklärt, warum dieses Format in deine Content-Strategie gehört. Diesmal gibt es Nachschlag in Form von Tools, mit denen du deine Instagram-Stories aufwerten und diese einfacher und attraktiver gestalten kannst.

Empfehlenswerte Tools, die deine Instagram-Stories aufwerten

Die App Unfold (unfold.app) für Stories bei Instagram hatten wir dir schon nahegelegt. Sie ist nach wie vor ein gutes Werkzeug, um mit vorgegebenen Layouts und Templates Instagram-Stories im Handumdrehen aufzuwerten. Aber probier alternativ oder zusätzlich gerne mal diese Tools aus - sie werden dich überzeugen und deinen Alltag vereinfachen.

  • Easil ist ähnlich wie Unfold konzipiert, verlagert aber das Erstellen von Stories in den Browser. Die Zahl der Vorlagen geht bei Easil in die Tausende und stellt Layouts nicht nur für Branchen bereit, sondern beispielsweise auch für Festtage wie Weihnachten, Ostern oder Halloween. Mit Drag-and-drop ist Easil intuitiv zu bedienen, die Templates sind einfach individuell konfigurierbar. Einen Probemonat für die Basis-Version für Unternehmen gibt es gratis, der unter anderem auch Zugriff auf mehr als 1.500 kostenlose exklusive Stock-Fotos beinhaltet. Mit Easil kriegst du durch kreative Vorlagen schnell Aha-Effekte bei deinen Stories realisiert.
  • Auch Storrito setzt dabei an, Instagram-Stories im Browser zu kreieren. Hier liegt der Fokus darauf, alle interaktiven Elemente wie Umfragen, Hashtags und Ortsangaben benutzerfreundlich in Stories zu integrieren. Zudem ist ein Video-Editor mit an Bord. Abgerundet wird Storrito, das sich ganz auf Instagram konzentriert, durch einen Content-Kalender und die vereinfachte Möglichkeit, punktgenau posten zu können. Bis zu zehn Stories pro Monat sind bei Storrito für Business-Kunden wie dich kostenlos.
  • Storyheap hat sich zum Ziel gesetzt, dass deine Instagram-Stories genau dann rausgehen, wenn sie ihr Publikum am besten erreichen. Dazu sind umfangreiche Analyse-Tools bei Storyheap integriert, die dir zuverlässige Empfehlungen dazu geben, wann du am besten postest. Storyheap lernt dazu auf Grundlage deiner bisherigen Stories und der von Konkurrenten. Eingebaut ist mit Insights ein weiteres Tool, das den Erfolg deiner Stories misst. Einen Probemonat gratis gibt es auch bei Storyheap.
  • Storeo ist eine bislang nur für iOS erhältliche App. Sie hat eigentlich nur einen Zweck, aber der ist für alle entscheidend, die mit Videos in Instagram-Stories hantieren. Storeo schneidet nämlich längere Videos automatisch in die 15-Sekunden-Happen, die bei Stories auf Instagram erlaubt sind. So wird aus Kurz-Videos für den Betrachter im Endeffekt wieder ein zusammenhängender Kurzfilm. Einmalig 10,99 Euro werden als In-App-Kauf dafür fällig, die Watermark von Storeo für immer aus den Endprodukten zu entfernen. Verglichen mit der Arbeitszeit, die das sekundengenaue Scheiden von Videos sonst kostet, ist das ein fairer Preis. Eine Alternative ist CutStory, ebenfalls bislang nur für iPhones und iPads erhältlich. Der Unterschied hier zu Storeo: Es können auch andere Zeitformate als 15 Sekunden eingestellt werden.
  • InShot gibt es für iOS und Android. Diese App macht es dir einfach, Videos in das von Instagram bevorzugte Hochformat zu konvertieren. Die berüchtigten schwarzen Balken links und rechts bei Bewegtbildern entfallen durch InShot. Dazu kannst du deine Videos einfach mit Musik unterlegen, Effekte wie Zoom oder Zeitraffer und Zeitlupe einbauen sowie Text auf die Videos projizieren. Wasserzeichen entfernen und zusätzliche Funktionen von InShot Pro kosten als In-App-Käufe extra.
  • Hype Type, aktuell nur in Apples App-Store, kümmert sich darum, dass deine Texte in Instagram-Stories an Dynamik gewinnen. Dazu setzt Hype Type Buchstaben in Bewegung, spielt mit Farben, lässt Musik ertönen und hat in der Pro-Version diverse weitere Effekte im Köcher. Die Basis-Version ist kostenlos, mit In-App-Käufen entfernst du das Wasserzeichen und schaltest mehr Funktionen frei.

Instagram-Stories sind ein so großes Thema geworden, dass weit mehr als die hier genannten Anbieter Tools dafür anbieten. Insofern erlebt unsere Liste keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit - doch die hier genannten Tipps haben sich allesamt in der Praxis bewährt.

Warum sind Tools für richtig gute Instagram-Stories so wichtig?

Du merkst ja selbst: Wenn du dich bei Instagram einloggst, wirst du von Stories regelrecht bestürmt. Umso wichtiger ist es, aus der Masse hervorzustechen. Instagram hat übrigens mittlerweile in seinem englischsprachigen Newsroom eine eigene Kategorie für Stories eingeführt, in der du regelmäßig über neue Features und Trends informiert wirst. Die Bordwerkzeuge von Instagram aber sind nach wie vor bescheiden, um dich bei der Gestaltung zu unterstützen. Beim Ausprobieren der von uns empfohlenen Hilfsprogramme verstehst du auf Anhieb, wie mit wenigen Klicks aus einer guten Idee auch eine attraktive Show wird. Um für dich selbst herauszufiltern, welche Inhalte sich besonders gut für Stories eignet, erinnern wir dich hier noch mal an unseren Beitrag zur Content-Strategie bei Instagram.

Einfach mehr Spaß mit Tools für Instagram-Stories

Dein Zeitbudget für die Arbeit in den sozialen Netzwerken ist begrenzt. Neben Instagram möchte wahrscheinlich auch Facebook bedient werden, vielleicht zusätzlich Twitter oder Pinterest. Du möchtest, dass die Ergebnisse in den Instagram-Stories mit überschaubarem Aufwand etwas hermachen. So erfüllen sie ihren Zweck erfüllen, deiner Marke Image zu verleihen und deinem Unternehmen Geschäftsabschlüsse zu bescheren. Deshalb liegt es auf der Hand, Hilfe vonseiten erprobter Software einzusetzen. 

Es gibt gute Tools sowohl für den kreativen Teil wie auch den organisatorischen Part, die extra auf Instagram-Stories zugeschnitten sind. Sie auszutesten, kostet anfangs nichts - also lass dir diese Chance nicht entgehen.

Nur für kurze Zeit: Baue gemeinsam mit uns deine Community auf! Sei dabei bei der Community Builder Challenge 2019!
Pergenz Social Media Test

1 Kommentar

  • Wie sieht es denn mit dem Datenschutz bei Storrito aus und auch bei den anderen Tools?

Was denkst du?

COPYRIGHT © 2019 PERGENZ CONSULTING GMBH