Mehr Interaktion auf Facebook - So geht deine Facebook Gruppe durch die Decke

Du hast eine super Facebook Gruppe aber keine aktiven Mitglieder? Du möchtest dein Geschäft oder eine Idee damit bewerben aber es fehlen die organischen Interaktionen? Dann ist dieser Blogbeitrag genau das richtige für dich!

Facebook kann dir dabei helfen, deine Gruppe zu pushen und mehr soziale Interaktionen zu generieren. Menschen treten Gruppen bei, deren Inhalte sie interessieren und mit deren Mitgliedern sie sich austauschen wollen. Wir haben drei Taktiken für dich, wie du ganz sozialen Austausch in deine Gruppen bringst und somit mehr Interaktion auf Facebook erreichst .

1. Heiße neue Mitglieder willkommen

In einer neuen Gruppe anzukommen kann schwer sein – gerade schüchterne Menschen tun sich oft schwer darin. Neben einer ordentlichen angepinnten Nachricht, in der alles steht, was neue Mitglieder wissen müssen, ist es immer schön, wenn man vom Gruppenadmin persönlich begrüßt wird.

Kommuniziere mit neuen Mitgliedern, lasse sie wissen, dass es okay ist sich in Unterhaltungen einzuschalten und sich vorzustellen. Du bist das Zentrum der Gruppe, das bedeutet, dass du dafür zuständig bist, dass alle sich wohlfühlen. Stelle dich richtig vor und mache klar, worum es ist der Gruppe geht, was gewünscht ist und was nicht. Wenn du neue Mitglieder hast bekommst du von Facebook automatisch eine Nachricht, in der steht, wie viele neue Mitglieder du hast. Dir wird vorgeschlagen, die Neulinge in einem Post willkommen zu heißen. Mach das! So lässt du sie nicht nur wissen, dass sie willkommen sind und gesehen werden. Du gibst anderen Mitgliedern außerdem die Möglichkeit die Neuzugänge gebührend zu begrüßen.

2. Gib deinen Mitgliedern mehrere Möglichkeiten zur Interaktion

Es gehört zum Job eines Gruppenadmins die Gruppe aktuell und lebendig zu halten, um mehr Interaktion auf Facebook zu bekommen. Dazu gehört es neue Posts zu fördern und selber welche zu verfassen, sollte die Gruppe gerade sehr still sein. Antworte auf Fragen und Posts, teile Fragen und gib Anreize zur Diskussion. Es ist einfacher eine aktive Gruppe zu führen, wenn die Mitglieder auch tatsächlich Beiträge haben auf die sie reagieren können.

Suche dabei für neue Posts nach Dingen, auf die sich die Gruppe spezialisiert hat. Mitglieder werden Beiträge eher liken, wenn sie den Themen entsprechen, weswegen sie der Gruppe in erster Linie beigetreten sind. Eine gute Möglichkeit um mehr Aktivität zu fördern sind Challenges. Sie fördern nicht nur neue Beiträge, sondern motivieren auch neue Mitglieder dazu, sich direkt ins Getümmel zu stürzen.

3. Erlaube den Mitgliedern sich zu entfalten

Das Ziel einer jeden Gruppe ist es, eine Gemeinschaft zu bilden. Freundschaften entstehen, die Leute stehen in freundlicher und friedlicher Kommunikation. Obwohl deine Präsenz in der Gruppe wichtig ist, darfst du den anderen Mitgliedern an mancher Stelle den Vortritt lassen und zuschauen, wie sie sich von alleine vernetzen. Du bringst den Stein ins Rollen, musst ihn dann aber auch rollen lassen. Gerade bei Unterhaltungen bietet es sich dir vielleicht an, dich überall einzuschalten. Es ist aber alles andere als wirksam. Die Gruppe muss sich entfalten können. Wenn jede Kommunikation von dir abhängig ist, bedeutet das im Endeffekt mehr Arbeit für dich weniger organische Interaktion der Gruppenmitglieder untereinander.

Zusätzlich dazu, die eigenständige Kommunikation zu erlauben, gibt es noch einige weitere Dinge, die du tun kannst, um Platz für andere zu schaffen und der Gruppe dabei zu helfen, zu florieren:

Tagge Mitglieder, wenn eine Unterhaltung interessant für sie sein könnte. Damit zeigst du mehrere Qualitäten, die ein guter Gruppenadmin haben sollte. Zum einen machst du deine aktive Rolle klar. Du liest mit, kennst die Mitglieder und weißt, wer zu welchem Thema eine interessante Meinung haben könnte. Darüber hinaus machst du klar, dass du aktive Mitglieder schätzt, ihre Beiträge liest und Namen kennst. Du zeigst aber auch, dass du nicht in allem das letzte Wort haben musst. Auch wenn du der Admin bist, gibst du gerne zu, dass es zu gewissen Themen Menschen gibt, die besser Bescheid wissen oder einen eigenen Blickwinkel beitragen können.

Zeige deine Mitglieder. Teile deiner Community zeichnen, schreiben, basteln oder haben etwas anderes sehr cooles geschaffen? Dann sei stolz, zeige es herum, feature es und lasse sie wissen, wie toll du das Ganze findest. Teile auch Ideen für die Gruppe, die du gut findest und zeige anderen, dass du Kritik und Vorschläge die Gruppe betreffend ernst nimmst und dich darüber freust.

Welche Arten von Gesprächen und Themen möchtest du in der Gruppe haben? Fördere Beiträge die am ehesten dem entsprechen, was du dir vorstellst. So sehen die Mitglieder, was gut ankommt und fokussieren ihre Diskussionen um ähnliche Punkte.

Wenn du dir nicht sicher bist, was du am besten als Nächstes planen sollst – frag nach. Lass die anderen Mitglieder aktiv daran mitarbeiten, die Gruppe besser und aktiver zu machen. Falls keine Idee ankommt, frag sie nach eigenen Entwürfen. Du leitest die Gruppe, aber das heißt nicht, dass du der Einzige bist, der sie formt.

Fazit: So bekommst du mit deiner Gruppe mehr Interaktion auf Facebook

Eine Gruppe ist nur so aktiv, wie ihre Mitglieder – das ist klar. Um die Mitglieder richtig zu lenken und dazu zu motivieren, mehr zu posten ist es wichtig, sie von Anfang an mit in die Gruppe einzubinden, ihre Unterhaltungen zu fördern und sie manchmal auch alleine zu lassen, damit sie sich organisch entfalten können. Um noch mehr Mitarbeit zu fördern sind Challenges hilfreich, ebenso wie ein fester Themenbereich, an dem alle Beiträge angelehnt sind. Frage in die Runde, wenn du nicht weißt, was du als Nächstes planen sollst und nehme die Stimmen der anderen Mitglieder ernst. Dann steht dem Erfolg deiner Gruppe eigentlich nicht mehr entgegen. 

Wenn du noch mehr Ideen brauchst, um Leben in deine Communits zu bringen, dann schau dir auch unsere Content-Ideen für deine Facebook-Gruppe an oder schau in unserer eigenen Community auf Facebook vorbei.

Kostenloses Webinar
"Facebook Fanclub Formel"

Wie du mit einfachen Schritten deine Community startest, die dir laufend neue Kunden und Geschäftspartner bringt. Lerne überraschend einfache Strategien für mehr Reichweite, Umsatz und Ansehen.
Termin auswählen

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?