Alles, was du über Hashtags bei Instagram wissen musst

Instagram ist der Social-Media-Kanal, der seinen rasanten Wachstumskurs hauptsächlich visuellen Inhalten zu verdanken hat. Das stimmt schon, es sind die Fotos, Videos und Stories, die Lifestyle bei Instagram transportieren. Aber damit du und andere Nutzer überhaupt einfach und schnell den Content findet, der euch wirklich interessiert, spielen im Hintergrund Hashtags die wichtigste Rolle. Schon zehn Wochen nach dem Start von Instagram führte das soziale Netzwerk im Januar 2011 als erstes großes neues Feature die Unterstützung von Hashtags ein. Seitdem kommt niemand, der mit Instagram professionell arbeitet, an einer Hashtag-Strategie vorbei. Wir geben dir hier Tipps und Tricks zur Hand, damit auch du mit deinen Hashtags bei Instagram mehr Erfolg hast.

Hashtag - Was ist das eigentlich?

Der Duden definiert Hashtag als ein Keyword, das mit einem vorangestellten Rautezeichen in elektronischen Texten markiert wird. Der Duden schreibt übrigens "das Hashtag", während sich nach unserer Überzeugung im Sprachgebrauch "der Hashtag" durchgesetzt hat. "Hash" bedeutet im britischen Englischen Raute und "Tag" steht für Markierung. Hashtags wurden zunächst durch Twitter populär, denn dort stellte sich heraus, dass die enorme Masse von Kurznachrichten erst durch Hashtags für die Nutzer sinnvoll durchsucht werden konnte. Der Vorteil einer Hashtag-Suche gegenüber einer Textsuche liegt eben darin, dass mit Hashtags die entscheidenden Keywords durch die Markierung mit der Raute für die automatisierte Suche in den Vordergrund rücken. Diese gilt in besonderem Maß auch für Instagram: Unter dem Hashtag #schwarzweiß beziehungsweise #blackwhite beispielsweise findest du sofort gezielt Schwarz-Weiß-Fotos.

Wie werden Hashtags bei Instagram sinnvoll genutzt?

Grob unterschieden gibt es bei Instagram drei große Gruppen von Hashtags:

  1. Generische Hashtags sind solche, die sehr häufig verwendet werden und nach denen dementsprechend oft gesucht wird. #love ist mit aktuell 1,4 Milliarden dazugehörigen Beiträgen bei Instagram der populärste Hashtag überhaupt.
  2. Spezifische Hashtags kennzeichnen die Beiträge bereits sehr viel genauer, unter #lovequotes beispielsweise findest du hauptsächlich Sprüche rund um das Thema Liebe.
  3. Werbliche Hashtags tragen den Namen deiner Firma, Produkte oder Projekts in die Welt der Hashtags bei Instagram.

Bei deiner Hashtag-Strategie wirst du auf einen Mix dieser drei Gruppen setzen. Denn dadurch erzielst du Aufmerksamkeit für deine Posts bei den Nutzern, die ganz gezielt nach dir und deinem Unternehmen suchen, ebenso wie bei denen, die bei Instagram auf der Suche nach Inspiration und Lifestyle sind. Wir kommen gleich dazu, wie du die für dich passenden Hashtags findest. 

Ein kurzer Exkurs in Sachen Technik und Hashtags bei Instagram

Bei Instagram gelten folgende Regeln in Bezug auf Hashtags:

  • Normale Posts (Fotos, Videos) können mit bis zu 30 Hashtags versehen werden.
  • Bei Instagram-Stories ist 10 die maximale Zahl von Hashtags.
  • Hashtags mit Begriffen, die auf sexuelle Inhalte oder Gewalt hindeuten, werden automatisch geblockt. Dies gilt häufig auch temporär für Hashtags, die in den Verdacht geraten sind, Posts zu versammeln, die gegen die Gemeinschaftsrichtlinien von Instagram verstoßen.
  • Groß- und Kleinschreibung werden bei der Hashtag-Suche bei Instagram nicht unterschieden.

Grundsätzlich weisen Fachleute darauf hin, dass Instagram-Posts mit mindestens einem Hashtag eine um gut zehn Prozent höhere Engagement-Rate erzeugen als Posts ohne Hashtag. Die optimale Zahl von Hashtags beträgt demnach acht oder neun. Dies ist für etablierte Instagram-Accounts mit Tausenden von Followern sicherlich richtig, denn eine Unmenge von Hashtags sieht manchmal wie Spam aus. Trotzdem raten wir dir als neuem Instagramer: Verwende für deine ersten Posts ruhig die Maximalzahl von Hashtags, um Reichweite zu erzielen und zu analysieren, welche Hashtags für dich funktionieren.

Passende Hashtags bei Instagram für dein Unternehmen finden

Gehen wir davon aus, dass du den Rat annimmst und bei jedem deiner Instagram-Posts Hashtags verwendest, die unterschiedlichen Charakter haben: 

  • Generische Hashtag machst du schnell ausfindig, wenn du dir Gefühle wie #family und Lifestyle (#minimalism) klarmachst, die du transportieren möchtest. Aber auch mit typischen Hashtags der Instagramer wie #tbt, #instagood oder #WisdomWednesday machst du deutlich, dass du zur Community gehörst und nicht nur verkaufen möchtest.
  • Spezifische Hashtags findest du etwa, indem du mal schaust, mit welchen Begriffen deine Mitbewerber hantieren. Hier geht es nicht um deinen Namen, sondern um dein Produkt oder Service, also #yogastudio, #karpfenangeln oder #stoffwindeln. Nutze diese spezifischen Hashtags sowohl in ihrer englischen und deutschen Version. Gut sind hier zudem Ortsangaben, gerade bei mittelgroßen Städten wie #dortmund oder #bremen.
  • Werbliche Hashtags sind zum einen solche, die mit Aktionen zusammenhängen wie #contest oder #giveaway, aber auch solche, die du selbst etablieren möchtest. Hier sind etwa die Hashtags aus deiner Instagram-Bio zu wiederholen.

Ein weiterer Tipp: Es gibt genügend internationale Großereignisse oder Aktionstage, die jeweils aktuell einen Hashtag ausgeben, der oft schnell trendet. Wenn du deinen Business Account bei Instagram und deinen Post am konkreten Tag mit diesem Hashtag wie #rednoseday in Verbindung bringen kannst, dann nutze ihn auch. Hier zahlt sich für dein Community-Aufbau mit Instagram ein sorgfältig geführter Reaktionskalender aus, in den du schon im Vorfeld solch absehbaren Ereignisse einträgst.

Idealerweise beruht dein Instagram-Mix auf etwa dreimal je drei Hashtags, mit denen du die unterschiedlichen Gruppen bespielst. Wie gesagt: Anfangs kannst du ruhig auch dreimal je zehn Hashtags nutzen, um Erfahrung zu sammeln. Damit eine solche Hashtag-Schwemme nicht zu werblich rüberkommt, hast du die Möglichkeit, sie im ersten Kommentar unter deinem Post zu verstecken oder unter dem Beschreibungstext einige Leerzeilen vor den Hashtags einzufügen - dann sehen die Betrachter sie nur, wenn sie auf "mehr anzeigen" klicken. Es geht darum, dass die Hashtags nicht von deinem Motiv ablenken, aber inhaltlich zu ihm passen.

Erfolg der Hashtag-Strategie bei Instagram messen

Wie populär allgemein Hashtags bei Instagram sind, siehst du bereits bei der Eingabe oder einer Suche in der App in der absoluten Zahl der darauf bezogenen Posts. Du möchtest aber natürlich zusätzlich wissen, welche Hashtags bei deinen Posts welchen Effekt erzielen. Dein Business Account bei Instagram erlaubt es dir, über Insights allgemein oder zu jedem einzelnen Post nachzuschauen, über welche Quellen die Betrachter gekommen sind. Die dortige Aufschlüsselung zeigt Zahlen zu Impressions und Hashtags, allerdings nur allgemein und nicht zu jedem Hashtag separat. Um tiefer in die Analyse einzusteigen, musst du externe Tools einsetzen. Auf lange Sicht lohnt sich das - denn du möchtest ja auch eigene "branded" Hashtags etablieren.

Instagram: dein Marketing - deine Hashtags

Falls dein Unternehmen, deine Marke oder dein Projekt bereits einen griffigen Namen hat, ist die Suche nach den Hashtags, die dich bei Instagram unverwechselbar machen, schon erledigt. Einfach die Raute davor und fertig. Wenn du noch eigene Hashtags finden musst, dann orientiere dich daran, dass der Begriff einprägsam, kurz und möglichst auch international verständlich ist. Mit Umlauten wirst du kein Instagram-König. Hashtags wie #profipizza oder #bitcoinfan können sich deine Kunden und Follower gut merken und du kannst über diese Hashtags herausfinden, wenn über dich bei Instagram gepostet wird. Um deinem Hashtag zusätzlichen Schub zu verleihen, bietet es sich an, etwa einen Wettbewerb (#contest) zu veranstalten, bei dem du für besonders gute Fotos Preisen verschenkst. Oder du stößt eine Rabatt-Aktion an und buchst dazu Werbung über Instagram. Natürlich sind Influencer, die deinen Hashtag promoten, eine weitere Option, um einen Gang höher zu schalten. Wie üblich in den sozialen Netzwerken belohnst du auf all diesen Wegen dabei die Verwendung deines Hashtags von Fremden und darüber verbreitet er sich schneller als von allein.

Hashtag-Strategie bei Instagram zahlt sich langfristig aus

Nimm dir also immer Zeit, an den Hashtags zu feilen, bevor du einen Post bei Instagram absetzt. Du nutzt solche Hashtags, die häufig aufgerufen werden ebenso wie deine eigenen und dritte, die gerade im Trend liegen. Du setzt diese Hashtags auch in den anderen sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Co. ein, wo es inhaltlich Sinn macht. Um bei Instagram deine Reichweite zu erhöhen, deinen Auftritt zu perfektionieren, sind Hashtags in Wirklichkeit genauso wichtig wie der visuelle Content. Im Umkehrschluss bedeutet dies auch, dass du dich von Hashtags verabschieden solltest, die dir zwar originell vorkommen, aber nicht auf die erhoffte Resonanz treffen. Ein Tipp noch: Meide Copy-Paste bei den Hashtags. Instagram behält sich in seinen Gemeinschaftsrichtlinien vor, Profile zu blockieren oder gar zu löschen, die durch ständige Wiederholungen auffallen. Wie bereits erwähnt: Die Gemeinschaft bei Instagram reagiert allergisch auf plumpe Werbung und Wiederholungen, belohnt aber im Gegenzug Originalität. Auf Hashtags bezogen schließt sich daraus, dass Abwechslung wie bei deinen visuellen Inhalten erst das runde authentische Bild ergibt.

Fazit: Ohne gute Hashtags wäre Instagram verlorene Zeit und verlorenes Geld

Deine Hashtags und deinen Fotos, Stories und Video punkten bei Instagram kombiniert. Die Optik leistet den Großteil des Überzeugungseffekts, aber erst die Hashtags machen die Optik auffindbar. Deshalb gilt:

  • Finde Hashtags, die dein Lebensgefühl beschrieben, ebenso wie solche, die deine Sparte im Online-Business eingrenzen.
  • Etabliere deine eigenen Hashtags, auch wenn dies Geduld braucht.
  • Setzte Insights, die Hashtag-Suche bei Instagram oder besser noch Profi-Tools ein, um deine Hashtag-Strategie bei Instagram zu optimieren.

Wir kommen langsam am vorläufigen Ende unserer Instagram-Serie hier auf dem Blog an. Es wäre schon sehr überraschend, wenn du anhand unserer Ratschläge nicht schon gemerkt hast, wie Instagram tickt und dein Unternehmen von diesem Social-Media-Kanal profitieren kann. Der Blick in die Zukunft von Instagram und die Gründe dafür, warum es sich hier um viel mehr als nur eine Eintagsfliege handelt, liest du schon bald an dieser Stelle.

Stay tuned!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?