Vorteile von Pinterest für Unternehmen

Noch ein neu zu betreuender Social Media Kanal mehr? Warum soll ich denn dieses Pinterest überhaupt ernst nehmen? Lohnt sich der Aufwand auch wirklich? Du bist nicht der einzige, der zunächst skeptisch reagiert, wenn es um Pinterest aus Sicht eines Unternehmers geht. Aber unter uns: Wahrscheinlich wäre es sogar fahrlässig, falls du Pinterest weiterhin ignorierst. 

Den ersten Überblick über die Besonderheiten von Pinterest haben wir dir im Blog ja bereits gegeben. Diesmal widmen wir uns dem Thema Pinterest für Unternehmen und detaillierter den Vorteilen, die sich für Profis wie dich daraus ergeben, das Netzwerk konsequent in die Marketingstrategie bezüglich sozialer Netzwerke zu integrieren.

Warum ist Social Media mittlerweile für Unternehmen ein Muss?

Zum Weihnachtsfest 2018 werden in Deutschland und anderswo Smartphones und Computer wieder zu den populärsten Geschenken gehören. Internet überall und für alle Lebenslagen ist keine Vision mehr, sondern für die Mehrheit der Bundesbürger Alltag geworden. Entsprechend hat sich auch ein Teil des gesellschaftlichen Lebens in die Online-Welt verschoben. Mehr als drei Stunden verbringt jeder einzelne im Durchschnitt täglich laut aktueller ARD/ZDF-Onlinestudie im Internet. 

Hier ist also ein Marktplatz entstanden, ein neues Zentrum des Lebens, auf dem sich außer den ganz kleinen Kindern und den ganz alten Senioren eigentlich alle regelmäßig bewegen. Und dort, wo die Musik spielt, müssen Unternehmen natürlich auch hin. Vor einigen Jahren war SEO noch Thema Nummer Eins für progressive Konzepte, wie Unternehmen ihre Kunden im Netz erreichen. Dann hieß es Mobile First im Zuge der Siegeswelle der Smartphones und dann kam Facebook als Galionsfigur sozialer Netzwerke. 

Anno 2018 betrachten Profis das Spektakel differenzierter. Wichtiger als je zuvor ist es, sehr genau zu analysieren, auf welchen Kanälen es am erfolgreichsten gelingt, Bestandskunden an der Stange zu halten und neue Kunden zu gewinnen. Pinterest als der reichweitenstärkste der kleineren Social Media Kanäle hat dort einige besondere Möglichkeiten zu bieten.

Mit welchen Vorteilen überzeugt Pinterest für Unternehmen?

Wer sich unter Fachleuten umhört, wird einige Argumente immer wieder vorgetragen bekommen, die Pinterest von Facebook, Instagram und Co. abgrenzen. Zu den bekannten Stärken von Pinterest zählen:

  • Branding: Eine Marke neu einzuführen oder im Trend zu halten, ist ohne Online-Aktivitäten schwer vorstellbar. Wenn du dabei mit Pinterest arbeitest, ergibt sich selbst ohne Einsatz von zusätzlichen Budgets eine Win-Win-Situation. Mit gut gemachten Pins erreichst du einerseits mögliche Kunden, die noch nie von dir gehört haben. Andererseits darfst du Pinterest-Logos und gewisse Slogans auch auf deinen anderen Web-Kanälen nutzen - damit strahlt das positive Image von Pinterest auf deine Marke ab.
  • Aufbau von Reichweite: Bei mehr als 250 Millionen aktiven Pinterest-Nutzern weltweit und geschätzten vier Millionen in Deutschland erreichst du mit smarten Pins Menschenmengen, die über traditionelle Kanäle wie Zeitungsanzeigen kaum zu realisieren sind. Zusätzlich kannst du mit bezahlten Kampagnen genau die Zielgruppe adressieren, die für dich relevant ist. Bei Pinterest sind das etwa kreative Frauen und Männer über 30, die finanziell überdurchschnittlich gut dastehen.
  • Direkte Verkäufe: Die meisten sozialen Netzwerke legen ihren Fokus auf Interaktion der Community, sie sorgen für einen Stammtisch, an dem diskutiert wird. Bei Pinterest hingegen suchen die Nutzer nach Inspirationen und Produktideen und sind bereit, auch direkt Geschäftsabschlüsse zu tätigen. Dieser Social Media Kanal hat dafür sogenannte "Rich Pins" im Programm, die gleich zu deinem Online-Shop führen.
  • Expertenstatus: Bei Pinterest tummeln sich Menschen, die aktiv sind und gezielt nach Anregungen für ihr Hobby, ihr Steckenpferd suchen. Genau deshalb kannst du bei Pinterest auch beweisen, dass du kein beliebiger Gemischtwarenhändler bist, sondern dich mit deinem Thema bestens auskennst. Je genauer die Nische definiert wird, desto schneller wirst du bei Pinterest als Autorität mit Expertise wahrgenommen. Geschäfte folgen dann von ganz alleine.
  • Elegantes Design und intuitive Bedienung: Pinterest ist bei allen Optionen für die Profi-Nutzer, die hinter den Kulissen stecken, sowie für den normalen Anwender ein sehr einfach zu bedienender Social Media Kanal, der elegant wirkt. Bezahlte Pins tauchen scheinbar natürlich im Ideenfluss auf, sie werden nicht als aufdringliche und störende Werbemaßnahmen empfunden.
  • Pinterest hält für Business-Accounts eine Reihe von durchdachten Analyse-Tools und zusätzlichen Optionen bereit, die es dir deutlich erleichtern, deine Strategie auf diesem Social Media Kanal zu optimieren. Wir werden in dieser Blog-Reihe noch ausführlich darauf zu sprechen kommen.
  • Google indiziert, wenn du es geschickt anstellst, deine Pinterest-Präsenz. Daraus folgt, dass dir Pinterest auch in Sachen SEO gut tut. Zudem ist Pinterest ein Traffic-Lieferant für deine Webseite, denn selbst bei nicht zusätzlich bezahlten Pins sind punktgenaue Links erlaubt - ein Feature, das beispielsweise Instagram unterbindet.
  • Du wirst bei Pinterest im täglichen Einsatz schnell herausfinden, dass du gar nicht allen Content selbst produzieren musst. Tatsächlich werden deine Pinnwände dadurch glaubwürdig, dass du eben auch als Teil der Zielgruppe auf diesem Social Media Kanal unterwegs bist. Kosten bei der Content-Erstellung sparen heißt, dieses Geld gegebenenfalls in gezielte Kampagnen investieren zu können.

Stell dir zusammengefasst vor, dass du bei Pinterest genau mit den Kunden in Kontakt trittst, die ungefähr wissen, was sie finden wollen. Wenn sie dabei auf deine überzeugende Offerte stoßen, werden sie vermutlich zuschlagen. Experten nennen diesen dreistufigen Vorgang "Discovery, Save, Do", übersetzt ungefähr: Entdecke etwas, merke es dir und mach es dann. 

Dein Angebot, das bei Pinterest clever positioniert ist, kommt an die Pinnwand deiner künftigen Kunden und sie werden dadurch regelmäßig wieder daran erinnert, auch über lange Zeiträume. Sie werden bei Rich Pins über Preisveränderungen informiert und es gibt diverse andere kleine Tricks, wie du den Kontakt zu deinen Kunden bei Pinterest nicht verlierst. 

An dieser Stelle zur Sicherheit noch einmal: Pinterest ist ein Social Media Kanal, der über Visuelles von Fotos, Infografiken, Collagen und Illustrationen bis hin zu kurzen Videos begeistert. Wenn dir unter diesem Kriterium sofort Ideen kommen, wirst du als Unternehmer und Anbieter mit Pinterest viel Spaß haben.

Fazit: Entdecke die Chancen, die in Pinterest stecken

Firmen, die im weiteren Sinn mit Kreativen als Kunden zu tun haben, sollten Pinterest für Unternehmen auf keinen Fall unterschätzen. Zwar ist dieser Social Media Kanal in Deutschland nicht so populär wie Facebook und Instagram, doch auch hierzulande verfügt Pinterest über eine riesige Schar von Anhängern. 

Diese zeichnet aus, dass sie Pinterest aktiv als Ideengeber mit angeschlossenen Shops zu nutzen. Hier liegen deine Chancen Reputation, Kundenstamm und Umsatz für dein Unternehmen zu steigern. Wie du dafür deinen Business-Account bei Pinterest einrichtest und von Beginn an attraktiv gestaltest, erklären wir dir schon bald hier auf unserem Blog.

Pergenz Social Media Test

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?